We provide our news in german or in french.

There is no translation available.

Christory Gaëlle

En Suisse romande, le Comité Romandie s'élargit et compte dorénavant une nouvelle membre en la personne de Gaëlle Christory.

There is no translation available.

naturgefahren

Die Klimaerwärmung wird zu einer Zunahme von aussergewöhnlichen Wetterereignissen führen. Deswegen müssen sich Gebäudebetreiber und -eigentümer vermehrt mit dem Thema Naturgefahren befassen.
Im Auftrag der Präventionsstiftung der Kantonalen Gebäudeversicherungen erforscht das Institut für Facility Management der ZHAW, wie Gebäudebetreiber mit dem Thema Naturgefahren umgehen, welche Erfahrungen aufgrund von Naturereignissen gemacht wurden und was für präventive Massnahmen getroffen werden. Gleichzeitig soll der Informations- und Bildungsbedarf von Gebäudebetreibern erhoben werden.
Nun sucht die ZHAW Personen, die in einem ca. 1-stündigen Online-Interview Auskunft zu solchen Fragen geben können. Bitte melden Sie sich bei Markus Hubbuch per E-Mail. Sie tragen damit zur Schadensbegrenzung durch Naturgefahren bei, besten Dank.

 

There is no translation available.

  ifma gv 20210825 rene sigg v1   ifma gv 20210825 thomas polinelli

Anlässlich der 24. Generalversammlung von IFMA Schweiz in Kilchberg im Museum "Home of Chocolate" hat der Vorstand zwei neue Ehrenmitglieder ernannt.

René Sigg ist langjähriges Vorstandsmitglied und hat unsere Richtlinien massgeblich entwickelt und geprägt. Er vertritt die FM Anliegen zudem in vielen Fach- und Normengremien im deutschsprachigen Raum und setzt sich seit Jahren für die FM Community und einen hohen Qualitätsstandard ein.

Thomas Polinelli hat IFMA 5 Jahre im Ressort Internationales vertreten. Zudem ist er ein gutes Vorbild für die stetige  Weiterbildung. Seit 21 Jahren rezertifiziert er sich als Certified Facility Manager bei IFMA Houston.

Wir gratulieren beiden Ehrenmitgliedern ganz herzlich!

There is no translation available.

startup challenge

In Kooperation mit der Swissbau, schafft die Startup Academy Schweiz ein neues Programm für Jungunternehmen aus der Bau- und Immobilienbranche: die «Swissbau Startup Challenge». Die Startups und Scale-ups werden systematisch auf einen Auftritt im Finale an der Swissbau 2022 vorbereitet und treten zur Vorbereitung in mehreren Pitching-Runden gegeneinander an. Unsere Präsidentin Susanna Caravatti-Felchlin ist in der Jury vertreten und freut sich auf interessante Innovationen aus dem Bau- und Facility Management Bereich.

There is no translation available.

co2 empfehlung

Von Menschen ausgestossene Aerosole können sich in schlecht belüfteten Innenräumen ansammeln und das Risiko einer SARS-CoV-2-Übertragung erhöhen. CO2-Sensoren sind ein einfaches und kostengünstiges Mittel, um schlechte Durchlüftung anzuzeigen. Raumnutzende können so adäquate Massnahmen treffen, z. B. die Fenster öffnen oder den Raum verlassen. CO2-Sensoren stellen ein noch zu wenig genutztes Mittel im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie dar wie die Task Force des Bundes im April 2021 feststellt. Während der Pandemie wird eine maximale CO2-Konzentration von 800 bis 1000 ppm empfohlen.
Gerade auch wenn die Büros nach der Aufhebung der Homeofficepflicht wieder belegt werden, ist dies eine lohnenswerte Investition. Mehr Informationen erhalten Sie beim svwl.