Cybersecurity im Gebäude: "Es gibt kein Sorglos-Paket"

Kurs-/Ausbildungsbeginn 23.10.2024 13:00
Kurs-/Ausbildungsende 23.10.2024 17:00
Ort Zürich
Schulungsgebäude PHZH
Strasse und Nr. Lagerstrasse 2
Dauer kurz (1/2 - 1 Tag)
Abschluss Zertifikat
Preis 300
Anmeldeschluss 17.10.2024
Anbieter Gebäude Netzwerk Initiative
Kontaktperson Tania Messerli
Telefon +41 43 477 07 73
Email (Kontaktperson) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website Anmeldung


Kurzbeschrieb


Cybersecurity im Gebäude betrifft alle Personen, welche rechtlich damit verbunden sind. Dies sind Betreiber, Verwalter, Eigentümer und externe Servicedienstleister, Mitarbeitende, Bewohner sowie
Besucher etc.

Cybersecurity wird in grossem Mass beim Neu- oder Umbau definiert – meist ohne bewusste Entscheidungen oder im Glauben, dass der Nutzer für die IT-Sicherheit der Gebäudetechnik zuständig sei.
Alle Geräte, Anlagen und Fahrzeuge, die sich im und ums Gebäude befinden und WLAN-fähig sind, könnten aber zu einer Gefährdung des Unternehmens, bzw. der Nutzer im Gebäude führen.
An diesem Kurs zeigen Praktiker wie das Thema einzuordnen ist und was die zentralen Fragen sind. Wichtig sind die technischen, menschlichen und rechtlichen Komponenten, um die nötige Aufmerksamkeit von Vorgesetzten, Partnerfirmen und Kunden zu erreichen.

Gleichgültig wie gross das Gebäude ist; es sind vom Einfamilienhaus bis zum Industrieareal alle gleichermassen betroffen.

Referenten

  • David Schwaninger, Blum&Grob
  • Heinz Räz, Netzpunkt GmbH
  • Nadri Mamuti, eraneos Switzerland
  • Christoph Reiser, Swiss Re Management Ltd

Teilnehmerzahl begrenzt.


Zurück zur Übersicht