Die Aktionsplattform Energieeffizienz und erneuerbare Energien (EEG) und das Institut für Facility Management der ZHAW laden Sie herzlich zum Herbstevent Energieeffiziente Facility Services und Gebäudeerhaltung am 25. Oktober 2019 nach Wädenswil ein.
Sie erhalten einen Einblick in praxisrelevante Projekte und lernen neue Ansätze kennen, wie die Immobilien- und FM-Branche zu mehr Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion beitragen kann. Im Rahmen von drei Workshops zum Einstieg können Sie sich aktiv einbringen. >>> Detailinformationen und Anmeldung

Immer mehr Projekte werden nach der BIM-Methode abgewickelt. Das grösste Einsparungspotential kann vor allem in der Nutzungs- bzw. Bewirtschaftungsphase erzielt werden.

Das Liegenschafts-Informationsmodell (LIM) gewährleistet, dass die BIM-Daten mit CAFM-Softwares oder anderen Tools in der Bewirtschaftungsphase von Liegenschaften genutzt werden können. Die primären Ziele von LIM sind dabei eine Optimierung der Kosten durch Aufwandsreduktion, eine Qualitätssteigerung durch As-Built-Daten und das Generieren eines Mehrwertes durch die Integration des Modells in der Betreibersoftware.

Das neu publizierte LIM / IMB-Arbeitsdokument schlägt die Brücke zwischen Planung, Realisierung und Betrieb / Nutzung und wurde mit Unterstützung seitens IFMA sowie IFMA Mitgliedern realisiert. Es bietet einen Überblick über international anerkannte Methoden («Best Practice») für das Erarbeiten und die Implementierung von idealen BIM-Prozessen aus Sicht der Nutzung und für die Bestellung eines Liegenschafts-Informationsmodells.

An unserer diesjährigen Generalversammlung am 28. August 2019 durfte Susanna Caravatti-Felchlin 67 Mitglieder der IFMA Schweiz sowie Gäste begrüssen. Treffpunkt war das Westlink in Zürich-Altstetten in den Räumlichkeiten der SBB. 

Nach Vorstellung der Traktanden berichtete Susanna Caravatti-Felchlin über die aktuellen Entwicklungen aus dem Verband, die Kooperationen mit den Partnerverbänden und übergab dann an die einzelnen Ressorts. 
Wolfgang Perschel berichtete über die vergangenen und anstehenden Veranstaltungen, wie den Spotlight, welcher im Januar 2020 stattfinden wird sowie den Auftritt an der Swissbau 2020. Auch das Datum der nächsten Generalversammlung ist bereits auf den 26. August 2020 terminiert. 
Vorgestellt wurde aus dem Mitgliederwesen von Annett Fack, die anstehende Umfrage, welche noch dieses Jahr durchgeführt wird. Über die Auswertung der Umfrage erzielen wir bessere Kenntnisse über die Bedürfnisse der Mitglieder. In diesem Zusammenhang wurde dieses Jahr zum ersten Mal eine Vorveranstaltung für die neu eingetretenen Mitglieder durchgeführt. 
Über die vielfältige Mitarbeit der IFMA Schweiz in den Normierungsgremien auf nationaler und internationaler Ebene berichtete René Sigg ausführlich. Zudem gab er einen kurzen Stand über das laufende ProLEMo+ Projekt bekannt, welches wie geplant Dank der mitwirkenden Partner gut voranschreitet. 
Michael Bürki stellte das bereits aktive Projekt "Bildungsbörse" vor und machte nochmals auf die Vorteile bei der Weiterbildungssuche aufmerksam. Über die Profilerstellung und das Hochladen der Lebensläufe können optimal personalisierte Weiterbildungsangebote gefunden werden.
Thomas Kral stellte die Entwicklung der Regionen und die Neulancierung der IFMA Young Crew vor. Über diese Entwicklungen werden wir Sie auch zukünftig über unsere Kommunikationskanäle, wie den Newsletter, unsere Homepage und unseren Linkedin Auftritt informieren.
Barbara Bissig führte souverän durch die Zahlen des abgeschlossenen Jahres und die Vorschau des kommenden Jahres und ging auf die Fragen aus dem Publikum ein. Anschliessend wurde der Revisionsbericht vorgetragen und abgenommen.
Anschliessend an das offizielle Programm, durften wir noch einem Beitrag von Nevio Vassalo, SBB Immobilien AG, Leiter FM Region Ost, und Karolina Tomovic von der SBB über den digitalsten Bahnhof der Welt, dem Zürcher Hauptbahnhof, zuhören. Besonders die Geschwindigkeit der Entwicklung, mit 24 Projekte in 12 Monaten, haben alles sehr beeindruckt.
Zum gemütlichen Ausklang wurden alle Teilnehmenden zu einem Apero im Nebenraum eingeladen. Hier fanden angeregte und spannende Diskussionen rund um die unzähligen Themen aus unserer FM-Welt statt.
Wir bedanken uns bei allen unseren Mitgliedern für die aktive Teilnahme, das Vertrauen, welches Sie dem Vorstand schenken und wünschen uns für das neue Vereinsjahr eine weiterhin wachsende Gemeinschaft und Zusammenarbeit für noch mehr Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen, welche unser Netzwerk beleben und noch wertvoller machen.
Ausführlichere Darstellungen, vor allem über die Abstimmungen und die Traktanden finden Sie im Protokoll. Dieses ist für unsere Mitglieder unter dem LINK abrufbar (ab Mitte September).

Gefma hat im Sommer 2019 eine neue Broschüre mit dem Titel "Berufung Facility Management - Think outside the Box" publiziert. Sie gibt einen Überblick über das Fachgebiet und zeigt potentiellen Studierenden auf welche Möglichkeiten im Facility Management bestehen. Voraussetzung gemäss Prof. Dr. Klaus Homann ist, dass man neugierig ist und keine Angst vor Ungewissheit hat sowie vorausschauend und zukunftsorientiert planen und handeln zu kann.

EiBeV Event

Die Gesetze im deutschsprachigen Raum lassen keinen Spielraum, wenn es um die Verantwortung der Eigentümer für ihre Immobilien geht. Governance sollte das Stichwort sein, unter dem sich Immobilieneigentümer dieser Thematik geordnet nähern. Umfangreiche gesetzliche Anforderungen, Verordnungen, Normen und Richtlinien geben den Rahmen vor, in dem Immobilieneigentümer den Betrieb ihrer Immobilien rechtskonform abwickeln müssen. Aber auch Projektentwickler und Bauabteilungen sind immer stärker gefordert, den Immobilienbetrieb mit einer systematischen Inbetriebnahme und Übergabe sowie digitaler Bestandsdokumentation rechtssicher vorzubereiten

Nächster Termin in Bern am 21.5.2019

Unterlagen und Impressionen zu vergangenen Events vom 

Die Dokumentation können Sie hier bestellen. IFMA und CRB Mitglieder erhalten 15% Rabatt auf den regulären Preis von CHF 158.-

Spotlight2019330798Der Spotlight 2019 befasste sich mit dem Thema "Digital Work - FM Strategien für die neue Arbeitswelt".

Wir danken allen Referenten, Sponsoren und Teilnehmenden für den gelungenen Anlass.

Hier finden Sie die Präsentationen und Fotos vom Event im Kraftwerk in Zürich Selnau vom 31.1.2019