Ziele und Kodex

ziele kodex

Ziele des Vereins

  • das Berufsfeld Facility Management als anerkannten Beruf etablieren und fördern
  • Ausbildungsstand, Karrierechancen und professionelle Verhaltensweisen von Facility Managern verbessern
  • Facility Management-Standards erarbeiten und mitgestaltenden, Austausch unter den Mitgliedern fördern, Untersuchungen und Forschungsprojekte durchführen und koordinieren
  • eine Plattform für die Zusammenarbeit mit Firmen, Berufsgruppen, Verbänden, Hochschulen und der Öffentlichkeit bereitstellen
  • Informationen über Facility Management aktualisieren und gezielt vermitteln

Kodex

Dieser Kodex wurde von der IFMA im Juli 1983 formell angenommen. Die Anerkennung und Beachtung dieses Kodex ist eine Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der IFMA!

  • IFMA Mitglieder sollen sich als wichtigstes Ziel die Entwicklung und Erhaltung eines sicheren, menschenwürdigen und funktionsfähigen Arbeitsumfeldes setzen.
  • IFMA Mitglieder sollen die Bedürfnisse des Managements mit den Bedürfnissen der Menschen am Arbeitsplatz vereinen, um somit ein humanes und wirkungsvolles Arbeitsumfeld zu schaffen.
  • IFMA Mitglieder sollen ihr sachlich professionelles Urteilsvermögen beibehalten. Sie sollen dieses Urteil nicht dadurch kompromittieren lassen, daß sie irgendwelche Aktivitäten eingehen, irgendwelche Anwendungen akzeptieren oder irgendwelche Interessenskonflikte auf sich laden, die ihr objektives Handeln beeinträchtigen könnte.
  • IFMA Mitglieder sollen die Rechte des Arbeitgebers, der Angestellten und Kunden wahren und niemanden wegen seiner Rasse, Geschlecht, Konfession, Alter oder Nationalität diskriminieren.
  • IFMA Mitglieder sollen fortwährend und aktiv an der Aufrechterhaltung und Verbesserung ihres professionellen Könnens im Bereich des Facility Management arbeiten.
  • IFMA Mitglieder sollen die IFMA-Mitgliedschaft einzig als Mittel zu ihrer professionellen Entwicklung sehen, nicht aber für den Zweck von Umsatzsteigerung oder zur persönlichen Bereicherung.